Abwrackprämie Rotating Header Image

Juni, 2013:

Fahren mit Luft? Wenigstens ein bisschen …

Ich habe vor Monaten schon mal etwas davon gehört. Womöglich beim Schmöckern in einer Autozeitschrift in einem Arztwartezimmer. Oder beim Frisör. Oder so. Das ist aber auch egal. Es geht um das Hydraulik-Hybrid-System, mit dem PSA (Peugeot & Citroen) das Problem der teuren Akkus für Hybrikfahrzeuge lösen möchten. Oder vielmehr gelöst zu haben glauben.

Das Funktionsprinzip ist einfach: Die Batterie wird durch einen Druckluftspeicher ersetzt, der wie eine überdimensionale Taucherflasche im Mitteltunnel des Autos eingebaut ist. Und statt einer Elektromaschine gehen eine Hochleistungspumpe und ein Hydraulikmotor als Partner eines neuen Dreizylinder-Benziners ans Werk.

Klingt so einfach wie nachvollziehbar. Aber … Das soll wirklich funktionieren?

… die Technik [ist] reif für die Serie. Die Prototypen laufen, die Verbrauchswerte hätten selbst in betagten Fahrzeugen ohne nennenswerten Leichtbau nahezu die Zielvorgabe erreicht. Störende Pfeif- oder Zischgeräusche gebe es nicht und die Kosten habe man ebenfalls im Griff.

Den ganzen Artikel, auf den ich mit hier beziehe, kann man bei SpOn lesen.