Abwrackprämie Rotating Header Image

März, 2011:

Rupert Stadler im Interview: Elektroautos sind noch zu teuer.

Ach. Diese Erkenntnis trifft mich jetzt nicht völlig unvorbereitet. Aber der Denkansatz ist verfolgbar:

Zum Preis eines Kleinwagens mit Elektroantrieb bekommt man heute einen Audi A6, sagt Audi-Chef Stadler im Interview. Von einer Kaufprämie hält er aber nicht viel. (gefunden auf Zeit online)

Abgesehen davon, dass ich aus dem Kontext dieser Seite hier natürlich ein besonderes Verhältnis zum Thema Prämie habe, muss es natürlich auf Dauer über den normalen Markt regelbar sein, dass alternative Antriebe bezahlbar werden. Es hat bei der konventionellen Fahrzeugbefeuerung ja auch einen Moment gedauert, bis sich das gemeine Volk einen selbstfahrenden Antrieb leisten konnte. Laufen, reiten und Kutsche fahren waren auch anerkannte Fortbewegungsszenarien.  So änlich stelle ich mir in meiner Naivität den Übergang von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien vor. Klingt doch ganz einfach, oder?

Die Kirche gegen E10.

Gut. Diese Überschrift ist heischend und verallgemeinernd. Klingt aber toll.

Auf green-motors fand ich:

Der Weihbischof von Speyer, Otto Georgens, prangert den Öko-Sprit in der BILD […] mit der […] Frage an: „Müssen Menschen anderswo hungern, damit wir in Europa Biosprit fahren können?

Ob man das jetzt allerdings schon als quasi göttlichen Beistand im Kampf gegen E10 bezeichnen kann, bezweifle ich.

Ich muss mir mal dringend Gedanken zu dem Thema Lebensmittel gehören nicht in den Tank machen und mal ein paar Fakten recherchieren. Spannend wäre für mich nämlich, inwieweit wir hierbei wirklich über Lebensmittel reden und ob es tatsächlich Erkenntnisse darüber gibt, dass Anbauflächen statt für benötigte Lebensmittel, für Rohmaterial für Biosprit genutzt werden. Bisher habe dazu nur Behauptungen in Massenmedien gefunden oder Stammtischparolen von notorischen Nachplapperern gehört. Über Tipps und Hinweise für mögliche Quellen bin ich übrigens dankbar …

Volvo stellt fest, dass man auch in Elektroautos das Wageinnere erwärmt bekommt.

Na, das ist doch mal was. Auf golem.de fand ich Folgendes:

Volvo hat sein neues Elektroauto C30 Electric in Nordschweden bei sehr niedrigen Temperaturen getestet. Fazit: Das Innere des Fahrzeugs konnte erwärmt werden und die Fahrleistung war gut. Nur auf die Reichweite wirkte sich die Kälte aus.

Den nächsten Skiurlaub plane ich dann wohl besser mit fossilem Antrieb 😉

Aber im Ernst: Wenn ich mir ansehe, wie sehr die Leistung von Akkus in meinen mobilen Geräte (Fotoapparat, Handy, Mp3-Player) bei Kälte leidet,  oder wie oft ich schon mit schwachem Bleiakku im Auto gefroren habe,  dann ist die Akkuleistung bei Kälte natürlich ein spannendes Thema.

Meine Erfahrungen mit dem E10 Verbrauch.

Den Citroen C1 betanke ich ausschließlich mit E10. Der Hersteller hat eine Freigabe erteilt, der Wagen ist geleast und geht im März 2012 zurück zum Händler.  Daher hält sich meine Sorge zum Thema Spät- und Folgeschäden in engen Grenzen.

Nachdem ich wieder einen Tank geleert habe muss ich erneut feststellen, dass mein Verbrauch gesunken ist. Das ist jetzt die vierte Tankfüllung, die länger hält als es in der Prä-E10-Ära üblich war.

Dabei habe ich gar nicht bei Esso getankt (die Super95 als angebliches E10 verkauft haben) …

Shells E10 Versicherung.

Wow. Marketingmäßig ist die Shell E10 Verträglichkeitsversicherung ein voller Erfolg. Gerde läuft ein drei Minuten Bericht über Shell im Heute Journal. Das ist ein ziemlich wertvoller Werbeplatz ;)))

Shell bietet jetzt eine kostenlose Versicherung gegen Schäden durch E10.

Oh. Eine neue Marketingstrategie. E10 ist sicher, ist sicher, ist sicher. Daher versichert Shell jetzt seine Kunden gegen Schäden durch das Tanken von E10.  Nach dem Tanken von mindestens 30l der Biobrühe kann man die kostenlose Versicherung direkt an der Tankstelle abschließen.

Voraussetzung ist, dass der Autohersteller grundsätzlich eine Freigabe für das E10 Tanken für das betreffende Fahrzeug gegeben hat. Im Falle eines Schadens muss ein Gutachter bestätigen, dass dieser durch E10 Biosprit verursacht wird und schwupps* die Versicherung übernimmt die kompletten Reparaturkosten.

Hier der Link zu der Shell-E10-Versicherung.

*schwupps im Sinne von schwupps wie bei all den anderen tollen Versicherung wie Handyversicherung, Laptopversicherung, Waschmaschinenverkalkungsversicherung …

Bild meldet erste E10 Opfer. Motorschaden und abgesoffen.

Unter der Überschrift „Opfer der Bioplörre“ ha Bild online Erfahrungsberichte von angeblichen E10 Opfern veröffentlicht,  die bereits nach einmaligem Tanken von E10 einen Motorschaden bzw. einen stotternden und absaufenden Motor erlebt haben wollen.

Macht Euch selbst ein Bild.

Das Innenministerium tankt kein E10.

Aha. Auf focus.de fand ich eine dpa-Meldung laut der das Bundesinnenministerium seinen Fuhrpark nicht mit dem E10 Biospirt betankt. Man wolle zunächst abwarten und herausfinden, ob Teile des Fuhrparks E10-tauglich seien.

Das erinnert mich so ein wenig an die ganzen Sondergenehmigungen, mit denen Behördenfahrzeuge durch die Feinstaubzonen der Innenstädte fahren. Beachtlich ist aber auch das sensible Timing, mit dem die Behördenverantwortlichen hier zu Werke gehen.

Link zur dpa-Meldung.

E10 oder nicht? Was kommt da wirklich aus der Zapfsäule?

Als wenn ich es geahnt hätte … Gerade habe ich auf ovb-online einen Artikel gefunden, der wunderbar zu meiner Verschwörungsvermutung passt. Natürlich stehen für den Tankkonzern Logistgründe im Vordergrund.

Es handele sich um eine Übergangszeit, in der die Tankstellen bereits umgerüstet seien, der neue Treibstoff aber noch nicht angeboten werde. […] Einige Tage hätten Kunden aber unwissentlich Super statt E10 tanken können, so O. „Die Kunden haben den teureren Treibstoff dann zum günstigeren Preis bekommen.“ Andersherum hätten aber Kunden, die E10 umgehen wollten, grundlos das teurere Super Plus getankt. Rechtlich sei das nicht anfechtbar, die Vorschrift besage nur, dass E10 höchstens zehn Prozent Ethanol enthalten dürfe. Link zum Artikel

Ich würde mich nicht wundern, wenn es bald kleine Schnelltestgeräte zur mobilen E10 Erkennung gibt 🙂