Abwrackprämie Rotating Header Image

Ein C1 ist so klein, der kann sich sogar hinter einem Baum verstecken.

Allerdings hat ihm (und mir) das nichts genützt.

Eine fleißige Mitarbeiterin des Berliner Ordnungsamtes hat ihn dennoch aufgespürt und ganz diensteifrig aufgeschrieben.

Aber nun endlich hat der Baum einen Namen. BAUM 5. Und ganz ehrlich: So richtig dahinter hat der Kleine gar nicht gestanden. Er hat sogar vorne und hinten etwas vorgeschaut …

(Und fragt mich nicht, was ich in der Beuthstraße gemacht habe!).

Bookmarken oder Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • email
  • TwitThis

8 Comments

  1. Yeti sagt:

    Olli, was hast Du eigentlich in der Beuthstraße gemacht? 😉

    Ja, ja, einen dicken Schlitten fahren, aber kein Geld für einen Parkschein haben. 🙂
    Wie oft könntest Du zum Ordnungswidrigkeiten-Tarif eigentlich von der Abwrackprämie parken? Der Staat holt sich die Prämie eben zurück.

  2. olli sagt:

    Ich könnte jetzt noch 493x ohne Parkschein parken … die restlichen 7x habe ich bereits verbraucht. So ist das eben mit den Leuten mit den dicken Schlitten – haben halt nie Kleingeld zur Hand 😉

  3. Kindl sagt:

    @olli, meine Männer und ich haben uns eben halb tot gelacht, Baum 5, sag mal die haben in Berlin auch nichts besseres zu tun. Wieviel Bäume stehen den in der genannten Straße 🙂 wirklich echt lustig der Strafzettel. Citroen scheint bei den Ordnungsämtern sehr beliebt zu sein, mein Mann hat auch vergangene Woche ein netters Foto bekommen. Ortschaft: 56 km/H mit abgezogener Toleranz 15 €.
    na dann such dir beim nächtsten mal einen größeren Baum aus, wo der kleine nicht wieder vorguckt. 🙂
    ich wünsche noch einen schönen Abend

  4. olli sagt:

    @Kindl: 😉 Naja. Das ist eine Baubrache da. Da gibt es keine Hausnummern (obwohl das in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz ist). Irgendwie müssen die sich bestimmt behelfen, damit das alles seine öffentliche Ordnung hat. Aber die Baumanzahl in der Straße ist bestimmt ordentlich zweistellig … Ich werde das nächste Mal wenn ich da bin mal gucken, ob die Bäume vielleicht richtige Baumnummern haben – oder ob die Ordnungsamtmitarbeiterin selber abgezählt hat!

  5. wobcom sagt:

    In Berlin scheinen die wirklich fleißig zu sein. Hier in Wolfsburg bekommt man eher selten einen Strafzettel.Naja, wäre auch schlechte Werbung für die „Autostadt“ ;-). Aber schön zu wissen, das wir noch 500 mal parken können, bevor die Abwrackprämie wieder da ist wo sie herkam. 😉

  6. zilla sagt:

    LOL… 🙂

  7. Martha sagt:

    Wenn in der Straße mehrere Bäume stehen, hättest du dich darauf berufen können, dass du gar nicht weißt, ob auch wirklich du gemeint warst, da du ja hinter dem 6. Baum standest, natürlich von links aus gesehen. Wenn die Politesse von einer anderen Richtunmg gezählt hat, dafür kannst du ja schließlich nichts. Du bist eben verwirrt. Vielleicht wäre das als Verfahrensfehler des Ordnungsamtes durchgegangen und du hättest nicht zahlen müssen. Naja, ist ja jetzt aber nun schon ein Weilchen her. Aber vielleicht hilft es das nächste Mal, Widerspruch einzulegen. Zu testen wäre es mal, wenn der „Tatort“ nicht genau angegeben ist, was dann passiert… 🙂

  8. olli sagt:

    Hihi. Allerdings kostet das Parken ohne Parkschein gerade mal 5 Euro. Da lohnt sich das Porto für den Widerspruch fast nicht …

    gruß
    olli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.