Abwrackprämie Rotating Header Image

Juni, 2009:

25.06.2009 Die aktuellen BAFA-Zahlen über die eingegangenen Anträge auf Gewährung bzw. Reservierung einer Umweltprämie.

Stand am 24.06.: 1.648.588 Anträge

Stand am 25.06.: 1.655.714 Anträge

Diese teilen sich auf in 480.160 auf Gewährung der Umweltprämie nach dem alten Verfahren und 1.175.554 Anträge (+7.126) auf Reservierung der Umweltprämie.

Es bleiben noch 17,2% bzw. maximal 344.286 mögliche Prämien übrig.

(Von dieser Zahl müssen jedoch noch die Verwaltungskosten abgezogen werden. Ich rechne dafür in Etwa 10 Millionen € – was einem “Gegenwert” von 4.000 Prämien entspricht.)

Die notwendige Fördersumme für alle diese Anträge beträgt über 4,13 Milliarden Euro.

Abwrackprämie Anträge Tageszahlen BAFA Förderampel Stand 25.06.2009

Abwrackprämie Anträge Tageszahlen BAFA Förderampel Stand 25.06.2009

Ich habe die obere Zahlengrenze bei diesem Diagramm bewusst beschnitten, da es einen extremen Ausreißer gab und das Diagramm sonst noch weniger aussagekräftig gewesen wäre.

Die Entwicklung der Anträge auf Gewährunge einer Abwrackprämie im Juni 2009

Die Entwicklung der Anträge auf Gewährunge einer Abwrackprämie im Juni 2009

Dies ist ein Ausschnit aus dem obigen Diagramm. Es zeigt die bisher sehr stetige Entwicklung im Juni 2009. Zum Vergrößern bitte auf das Diagramm klicken.

Die Angaben der Zahlen liefere ich zwar mit Sorgfalt, aber ohne Gewähr. Quelle für die Zahlen: BAFA am 25.06.2009 um 09.10 Uhr

Erhöhung der Mehrwertsteuer nach der Bundestagswahl.

So wird es wohl kommen. Nach der Bundestagswahl sollen rund 14 Milliarden Euro jährlich durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer in die Staatskasse fließen. Oder vielmehr in die Schuldentilgung.  SpOn berichtet von entsprechenden Plänen der Unionsfraktionen (wobei ihnen gleich ein Wirtschaftsweise beispringt und ein solches Vorgehen als unausweichlich deklariert).  Ich nehme an, dass derartige Pläne (zumindest nach der Wahl) ein parteiübergreifender Konsens werden und will daher hier gar kein Parteibashing betragen.

Insbesondere die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel von 7% auf 19% dürften alle Verbraucher spüren. Die einen weniger (weil sie noch genug Geld verdienen), die anderen dafür umso härter (weil sie ohnehin schon so hohe Raten für ihr finanziertes Abwracker-Auto bezahlen müssen).

Irgendwie kann ich also froh sein, dass ich von dem angehäuften Schuldenberg dank der Abwrackprämie auch wenigstens etwas gehabt habe.

Bleibt die polemische Frage, ob wir nicht auch einfach einen Opel hätten kaufen können …

24.06.2009 Die heutigen BAFA-Zahlen über die eingegangenen Anträge auf Gewährung bzw. Reservierung einer Umweltprämie.

Stand am 23.06.: 1.640.984 Anträge

Stand am 24.06.: 1.648.588 Anträge

Diese teilen sich auf in 480.160 auf Gewährung der Umweltprämie nach dem alten Verfahren und 1.168.428 Anträge (+7.604) auf Reservierung der Umweltprämie.

Es bleiben noch 17,6% bzw. maximal 351.412 mögliche Prämien übrig.

(Von dieser Zahl müssen jedoch noch die Verwaltungskosten abgezogen werden. Ich rechne dafür in Etwa 10 Millionen € – was einem “Gegenwert” von 4.000 Prämien entspricht.)

Die notwendige Fördersumme für alle diese Anträge beträgt über 4,12 Milliarden Euro.

Abwrackprämie Anträge Tageszahlen BAFA Förderampel Stand 24.06.2009

Abwrackprämie Anträge Tageszahlen BAFA Förderampel Stand 24.06.2009

Ich habe die obere Zahlengrenze bei diesem Diagramm bewusst beschnitten, da es einen extremen Ausreißer gab und das Diagramm sonst noch weniger aussagekräftig gewesen wäre.

Die Angaben der Zahlen liefere ich zwar mit Sorgfalt, aber ohne Gewähr. Quelle für die Zahlen: BAFA am 24.06.2009 um 15.10 Uhr

23.06.2009 Die neuen BAFA-Zahlen über die eingegangenen Anträge auf Gewährung bzw. Reservierung einer Umweltprämie.

Stand am 22.06.: 1.633.022 Anträge

Stand am 23.06.: 1.640.984 Anträge

Diese teilen sich auf in 480.160 auf Gewährung der Umweltprämie nach dem alten Verfahren und 1.160.824 Anträge (+7.962) auf Reservierung der Umweltprämie.

Es bleiben noch 17,9% bzw. maximal 359.016 mögliche Prämien übrig.

(Von dieser Zahl müssen jedoch noch die Verwaltungskosten abgezogen werden. Ich rechne dafür in Etwa 10 Millionen € – was einem “Gegenwert” von 4.000 Prämien entspricht.)

Die notwendige Fördersumme für alle diese Anträge beträgt über 4,1 Milliarden Euro.

Abwrackprämie Anträge Tageszahlen BAFA Förderampel Stand 23.06.2009

Abwrackprämie Anträge Tageszahlen BAFA Förderampel Stand 23.06.2009

Ich habe die obere Zahlengrenze bei diesem Diagramm bewusst beschnitten, da es einen extremen Ausreißer gab und das Diagramm sonst noch weniger aussagekräftig gewesen wäre.

Die Angaben der Zahlen liefere ich zwar mit Sorgfalt, aber ohne Gewähr. Quelle für die Zahlen: BAFA am 23.06.2009 um 15.30 Uhr

Frauen sind die fleißigeren Abwracker.

Frauen sind die fleißigeren Abwracker. Das behauptet zumindest die RP-Online in einem Artikel.

Einen Kommentar spare ich mir. Ich wollte diese Aussage lediglich festgehalten haben 😉

Neue bebilderte Abwrackerfolge …

Eigentlich hätten hier außerdem noch die Bilder von Beppo auftauchen sollen. Leider ist das eine Foto während der Email-Übertragung zerstört worden. Aber wird sicherlich nachgereicht …

Ich freue mich natürlich weiterhin über neue Vorher-Nachher Bilderpaare von Euch (per Email an olli*berlin.de). Natürlich finden alle Fotos auch ihren Weg auf die Vorher-Nachher-Sammelseite

Derweil dürft ihr die neuen Schätzchen von TLBreeze und Raphael (nicht der „Sandero-Freund“ Raphael“) bewundern.

TLBreeze tauscht einen 3er BMW gegen einen neuen 330d.

3er BMW Coupe gegen 330d Kombi

3er BMW Coupe gegen 330d Kombi

Raphael tauscht einen Ford Fiesta gegen einen Mazda 2.

Ford Fiesta gegen Mazda2

Ford Fiesta gegen Mazda2

Die Vorfinanzierung durch Unternehmer, die von dem Förderprogramm der Bundesregierung profitieren wollen, unterfällt deren unternehmerischem Risiko.

Oh. Die Pressemeldung des BAFA vom Freitag habe ich wohl verpasst …

Presseberichte zur Umweltprämie fehlerhaft – Zwei Drittel des verfügbaren Budgets schon ausgezahlt.

Das BAFA bittet um Verständnis, dass die von Autohändlern eingereichten Anträge ihrer Kunden nicht kollektiv bearbeitet werden können. Aus Gleichbehandlungsgründen müssen die Anträge in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet werden; Autohändler dürfen gegenüber Privatpersonen nicht besser gestellt werden.

Hier der Link zur PM.

Liebes Autohaus W.

Liebes Autohaus W.,

ich wollte die ganzen Namen Eurer erfolgreichen Abwracker-Kunden, die ihr mir am Freitag auf den Anrufbeantworter gesprochen habt, eigentlich gar nicht wissen.

Ich wollte auch gar nicht wissen, dass Bernd Dings sein Geld noch nicht hat und ich euch auch leider gar nicht dabei helfen herauszubekommen, warum der arme Herr Dings als Einziger noch kein Geld bekommen hat.

Ganz abgesehen davon, wäre eine Rückrufnummer nicht die schlechteste Idee gewesen. Denn es hätte ja sein können, dass mein Anrufbeantworter wirklich die BAFA Hotline gewesen wäre. Hätte.

Und du, lieber Chef vom Autohaus W., solltest ernsthaft darüber nachdenken, eine Telefonisten anzustellen, die wenigstens ansatzweise Hochdeutsch spricht. Das könnte die Kommunikation mit Anderen erheblich verbessern. Und wenn die Dame dann auch noch (im Gegensatz zu der Nuschelstimme auf meinem AB) weniger drohend auftritt, dann klappt das auch mit den Kunden besser.

Bestimmt!

FDP-Politiker fordert Stopp der Verschrottungspflicht.

FDP-Fraktionsvize Rainer Brüderle hat einen Stopp des Verschrottungszwangs bei der Abwrackprämie gefordert. Es sei ökologischer und ökonomischer Irrsinn, voll funktionsfähige Autos in die Schrottpresse zu schicken, sagte der Bundestagsabgeordnete der Neuen Osnabrücker Zeitung.

in Gänze zu lesen auf FR-Online.